Freudiges Warten

Über zweitausend Jahre ist es her, seit Jesus Christus in diese Welt kam. Rückschauend feiern wir das in diesen Tagen. Doch geht es nicht nur um die Vergangenheit. Unser biblisches Leitwort aus dem Philipperbrief weist in die Zukunft. Jesus wird wiederkommen. Wann? Er sagte: „Bald!“

Zeit zum Freuen

Noch zwei Wochen – dann feiern wir Weihnachten. Ich habe nicht vergessen, wie schön diese Vorweihnachtszeit in meiner Kindheit war. Die Mutter setzte sich ans Klavier und spielte die Weihnachtslieder, die ich aus vollem Herzen mitsang. Nach meiner Beobachtung, ist es heute aber anders.

Der König kommt

Jesus Christus kam in diese Welt, um die Wahrheit zu sagen, die Wahrheit über Gott, die Wahrheit über die Menschen und die Wahrheit über das Leben. Er beschönigte und verharmloste nichts. Das ist einer der Gründe, warum er auf viel Widerstand stieß. Er sagte den Menschen die volle Wahrheit. Wer hört die schon gerne?

Über das Jenseits

Die Tage der Ungewissheit waren endlich. Die Familie hatte mit dem Tod gerechnet. Doch wann der letzte Tag sein würde, wusste niemand. Den Text der Traueranzeige hatten sie handschriftlich ergänzt mit den Worten: „Nun ist Mutter am Ziel. Wir sind noch auf dem Weg.“

Begnadete Botschafter

Begnadete sind Beschenkte. Der Apostel Paulus warnt, die Gnade Gottes nicht vergeblich zu empfangen. Erschrocken frage ich: Ist es denn möglich, die Gnade vergeblich zu empfangen? Das hieße doch, die Freundlichkeit Gottes kennengelernt zu haben, mit einem erfüllten Leben beschenkt zu sein, aber wieder gnadenlos zu leben.

Gott redet – Hörst du ihn?

In vielen Jahrzehnten meines Dienstes in der Radiomission, habe ich miterlebt, dass Gott spricht. Und dass Menschen hören, wenn er mit ihnen redet. Bemerkenswert finde ich, dass Gott es immer wieder geschenkt hat, dass lebensmüde Menschen oft im letzten Augenblick den Anruf ihres Schöpfers hörten.

Frei geworden!

H. K. war Alkoholiker. Oft versuchte er vom Alkohol loszukommen. Vergeblich. Nicht einmal seine Ehefrau, die er sehr liebte, konnte ihm helfen. Nach einem Selbstmordversuch ließ er sich von Christen bewegen, eine Kur in einem christlichen Entziehungsheim zu machen.