Schlagwort: Gottes Führung

Hin und her – doch ganz bei Gott

Die Koreanerin Ohi Park Denker war im Jahre 1964 mit großen Erwartungen aus Korea nach Deutschland gekommen, weil sich viel davon versprach, in einem christlichen Land zu leben. Aber sie sah, wie auch in Deutschland Mission nötig war. Sie machte eine Ausbildung zur Krankenschwester und besuchte eine Bibelschule.

Befiehl du deine Wege

Als Paul Gerhardt, von seinem Predigtamt enthoben, im Jahre 1666 Berlin verlassen musste, kehrte er, ohne zu wissen wohin, in einem Gasthaus ein. Seine Gattin wurde vom Kummer so überwältigt, dass sie sich nicht fassen konnte. Paul Gerhardt redete ihr zu und sagte ihr den Bibelspruch: „Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen.“

Übermenschliche Führung

Rita bemühte sich auf dem großen Flughafen von San Paulo um Orientierung. Sie wollte einen Anschlussflug nach Belo Horizonte finden. Doch alle, die sie fragte, verstanden nichts denn sie sprachen alle portugiesisch. Sie suchte jemanden, der Englisch sprach, aber ihre Suche vergeblich.

Bewährter Glaube

Ich will an Gott dranbleiben, bis zum Tage meines Todes. Ich brauche nicht überrascht zu sein, dass der „altböse Feind“, der Teufel, bemüht ist, mir meine Glaubenskraft zu rauben.

Erstaunliche Wegführung

Es ist kaum zu begreifen, wie wunderbar Menschen ihren Weg finden, wenn sie sich der Führung Gottes anvertrauen. König David hat das erfahren. Er sagte zu seiner Zeit: „Ich rufe zu Gott, dem Allerhöchsten, der meine Sache zum guten Ende führt.“

Sorgen-los

Nachdem ich einige Termine im Norden wahrgenommen hatte, war ich auf der Rückreise in Richtung Süden. Es sollte an Dortmund und Lüdenscheid vorbei in Richtung Wetzlar gehen. Aber noch bevor ich Dortmund erreicht hatte, musste ich an einen guten Freund in Dortmund denken. Spontan beschloss ich ihn zu besuchen. Als er mir die Tür öffnete, sagte er mit belegter Stimme: „Dich hat der liebe Gott geschickt!“